#
+++ Hier finden Sie von Zeit zu Zeit interessante Beiträge! +++

 

 

 Die Initiative COBOL


 

Die Zeiten ändern sich (nicht)

Vergleicht man zum Thema Programmiersprachen die Prognosen der Meinungsführer Ende der 80'er Jahre mit dem was eine Dekade später die Gazetten füllt, gibt es eine ernüchternde Erkenntniss.

Eigentlich hat sich nichts geändert. Weiterhin predigen Heerscharen meist selbsternannter Gurus den raschen Tod angeblich antiquierter Technologien und preisen die Heilsbringer in Form neuer Sprachen und Lösungen,

die zukünftig (!) alle Anforderungen erfüllen.

 

Der aktuelle Stand lautet etwa wie folgt.

Über COBOL reden glücklicherweise nur noch Archäologen. C ist nicht nur als Business-Sprache praktisch tot. Wer C++ spricht zählt mittlerweile zu den Legacy-Entwicklern.

Für viele proprietäre Sprachen der n-ten Generation gibt es schon lange kein kompatibles Update mehr. Nur wer  "auf JAVA ABAP oder Python macht", ist modern und hat Chancen für die Zukunft.

Zumindest bis der nächste Heilsbringer kommt.

Doch wie sieht die Realität aus? 

Alle Versuche durch sogenannte Expertenbeiträge, Seminare und Werbekampanien die Welt  von einem ganzheitlichen Umstieg "weg von COBOL" zu überzeugen, sind im Grunde fehlgeschlagen.

 COBOL ist weiterhin mit einem Anteil von über 50 % de facto die Sprache für große, komplexe und auf lange Nutzungsdauer ausgelegte Business-Applikationen.

 Keine andere Sprache besitzt für diesen Aufgabenzweck das Charisma von COBOL. 

Oder kennen Sie eine andere Sprache für Business-Applikationen die gleichzeitig

  • einfach zu erlernen ist und von Millionen beherrscht wird,

  • sich praktisch selbst dokumentiert, wenn man es will, 

  • auf nahezu allen Systemen portabel, effizient und skalierbar zur Verfügung steht,

  • im gleichen Maße für batchorientierte Massendatenverarbeitung wie für hochinteraktive Transaktionslösungen, Client/Server Architekturen und Web-Applikationen geeignet ist, 

  • dabei eine unschlagbare Lebenserfahrung von mehreren Dekaden besitzt,

  • und trotzdem uneingeschränkt offen für die Veränderung der IT-Welt ist. 

 

Siebrecht Datenverarbeitungs-Service
Lindenstr. 9F
49565 Bramsche
Tel.: 05461 / 996155-10 * Fax: 05461 / 996155-15
Mobil : 0171 / 7718851